nassfeld-108_47_20081129_1700871777.jpg


Lamborghini ? Falsch !    -    STROHM SUPERSPORT De Rella V6 Turbo !!!    


Wer auf die Felgen schaut, sieht den Unterschied: Verwendet sind Achsen, Motor und Getriebe von Renault, wie wir sie auch bei der V6 Turbo von Alpine finden.

Idee und Realisierung begannen 1988 im schwäbischen Laichingen. Der technikbegeisterte Werner Strohm, ein erfolgreicher Unternehmer realisierte seinen Traum, einen Sportwagen mit Großserientechnik.
Hier ist eine weitere Parallele mit unseren Alpines, die ja ebenso die Technik aus der Serie verwenden.
Im Gegensatz zur Alpine mit eigenem Design wurde für den Strohm die Form des 1971 auf dem Genfer Auto Salon vorgestellten legendären Lamborgini Countach gewählt. Da diese Formgebung schon mehr als 15 Jahre zurück lag, konnte diese auch ohne größere Probleme umgesetzt werden.
Technisch waren allerdings viele Probleme zu meistern, vor allem weil die Zuverlässigkeit gegenüber dem Original verbessert werden sollte.


Es begann mit der Planung und Konstruktion eines Stahl-Schleifenrohrrahmens ergänzt mit einem Brandschott hinter dem Fahrerbereich.
Die Entwicklung des Rahmens wurde an eine weltweit angesehene Firma vergeben.
Für die offizielle Genehmigung des Rahmens waren aufwendige Untersuchungen auf einem Hydropulser beim TÜV in München durchzuführen, wo eine Belastung über 200.000 Km simuliert wurde.
Dort wurde der Rahmen ohne Beanstandungen sofort zugelassen.

Die Karosserie besteht aus 64 handgefertigten Teilen, überwiegend glasfaser verstärkter Kunststoff (GFK) und Aluminium. (Wieder eine Gemeinsamkeit mit Alpine).
Getriebe und Motor sind im Gegensatz zur Alpine um 180° gedreht eingebaut, Motor nach vorne, Getriebe nach hinten. Dadurch wird eine Gewichtsverteilung von 55% hinten zu 45% vorne erreicht. Die Modifikation erfolgt über eine Änderung des Differentials, welche die Drehrichtung der Achswellen umkehrt.

 
Der Motor sollte zuverlässig, robust und servicefreundlich sein. Beim Tuner Gronemeier in Hagen wurde Werner Strohm fündig. Der 'Gronemeier-Motor' leistet 250 Ps bei 3 Litern Hubraum (u. anderem andere Kurbelwelle mit versetzten Zapfen) und beschleunigt das Fahrzeug in 6 Sek. von 0 auf 100, Spitze jenseits 260 km/h.

Techn Daten:
Leergewicht Fahrbereit 1430 Kg, 2995ccm, 250 PS, geregelter 3 Wege Kat
Reifen: Vorne 225/50 VR 15 P7, Hinten 345/35 R 15 P7R
Felgen: Vorne BBS RS 117 9x15 Hinten BBS RS 166 13x15
Fahrzeugpreis 160.000 Dm

Der ursprüngliche Name Tornado Turbo, von Werner Strohm erfunden, musste wegen eines Fahrradhändlers geändert werden, der den Namen schon vorher ersonnen hatte. 
Aus copyrighttechnischen Gründen musste der Name dann in Strohm De Rella geändert werden.
Der Name setzte sich ganz Einfach aus:  "De r   Re p l ika aus La ichingen" zusammen.

Beginn der Produktion 1988, Ende 1996. Produzierte Fahrzeuge 28 Stück.
Durch den Tod von Werner Strohm wurde der Stern am automobilen Himmel in den (vielleicht ewigen) Schlaf versetzt.
Eine Wiederaufnahme des Projektes müsste mit der neuen Suche all der kleinen und großen, notwendigen Teile wieder neu begonnen werden.

Aufgrund meiner Recherchen, wurde das lang gehegte Vorhaben, eine Seite im Internet über die Firma Strohm zu erstellen umgesetzt.
Ihr findet die neue Internetseite hier: http://www.automobilbau-strohm.de

Bilder auch bei Axel Reß  und in der RACI-Galerie
Noch ein Insidertipp: Ihr erkennt den Strohm an den eckigen Scheinwerfern, der Ferrari hatte runde ;)


Letzte Nachrichten / Beiträge