a110_rest_pinot-021_21_20110207_1708852361.jpg

 

Treico Newsletter 33

 

Hallo und Bonjour an alle TREICO-Freunde,

Stand in der Vergangenheit überwiegend der Preis im Vordergrund, so ist es heute zumeist die Qualität. Wir stellen uns bewusst diesem Thema.
Reklamationen  nehmen so sehr zu, dass wir nun unpopuläre Konsequenzen ziehen, um nicht den Spaß an der Arbeit zu verlieren: problembehaftete Artikel werden nur noch auf ausdrücklichen Kundenwunsch sowie ohne weitere Ansprüche beschafft. Denn gute Ware liefern wir gerne, schlechte am liebsten gar nicht. Manchmal geht’s aber nur über die II. Wahl, die Alpine am „Laufen“ zu halten.

Gleichauf mit der QUALITÄT steht heute die ORIGINALITÄT.
Während Jean Rédélé es gewiss rein pragmatisch entschied, dass der Motor der 1600S in den Halterungen des FIAT 600 hängt, wird bei heutigen Reparaturen und Restaurationen die Grenze für ORIGINALITÄT weitaus enger gesetzt.

Ich erinnere mich an einen Kunden, der die Haltebleche innerhalb der Tür ablehnte, da sie aus Edelstahl gefertigt waren. Die Abgrenzung zwischen ORIGINALITÄT und QUALITÄT kann zu Kuriositäten führen wie den folgenden:

Die Gummi-Unterlage unter dem Wischersockel gibt es seit langem als sehr schlechtes Nachbauteil, das weltweit angeboten und – gekauft wird. Wir dagegen bieten unseren Kunden seit 1992 die in Deutschland hergestellte treico-Version, originalgetreu und gegen Ozon beständig. Das Kuriose daran ist, dass wir bei kaum einem der Händler (besonders in Frankreich), denen wir unsere Unterlage zeigten, Interesse für
ORIGINALITÄT und QUALITÄT erwecken konnten. Ein Beispiel dafür, dass Händler „Trend-Setter“ sein können.
Um diesen Trend positiv zu gestalten, haben wir nun zum letzten Mal diese Unterlagen herstellen lassen und bieten sie zum Stückpreis von 6 € incl. Mehrwertsteuer an.

Um 1975 baute ich unsere Berlinette auf die „bulle“ genannten Kotflügel der Gruppe 5 um. Als aktuelle Rennsportteile bei Alpine gekauft, nahmen wir später davon die Formen ab, um sie selbst herzustellen. Jahre später wurde reklamiert, was mir selbst anfangs nicht aufgefallen war: die hinteren Kotflügel unterschieden sich insofern voneinander als eine Seite 10 bis 15 mm breiter als die andere war. Das ist zwar original, trifft aber durchaus nicht den Geschmack der Kundschaft. Ich selbst änderte 2016 die Formen und so gibt es nun UN-ORIGINALE aber symmetrische Kotflügel.

 

Nachtrag:
Originalteile sind rar, selbst „nicht originale“, die von anderen Fahrzeugen „entlehnt“ wurden. Und ihre Preise steigen. Kein Wunder, dass der Markt an Nachfertigungen von dieser Entwicklung profitiert. Man hat die Wahl und damit auch die Qual. Denn damit kommt die Komponente QUALITÄT ins Spiel.
Im Zweifel lieber ein gebrauchtes Original-Teil als eine Mecaparts-Nachfertigung“. So sehen es – wie ich immer wieder höre -
manche bei der Suche nach Ersatzteilen.

Was das Engagement vonseiten Mecaparts betrifft, so ist auch dort längst erkannt worden, dass GUTE QUALITÄT der beste Weg ist, um sich von der Konkurrenz abzusetzen. Viele Teile werden zwar von diversen Händlern angeboten, stammen aber oft von ein und demselben Hersteller. Mecaparts – als „Großen“ der Anbieter - trifft der Tadel, der gerechterweise allen Anbietern gelten müsste - vor allem dem Produzenten. Der allerdings bleibt für die meisten anonym.


Goldene Zeiten waren es.....
... als wir noch Wasserpumpen mit unterschiedlichen Höhen der Schaufeln verkaufen konnten, je nach Kunden-Anforderung an die Förderleistung. Als wir noch Riemenscheiben unterschiedlichen Durchmessers anboten, um die Drehzahl von Lichtmaschine und Wasserpumpe variieren zu können. Als wir Kolben nach Kriterien wie Bolzenversatz u.ä. zusammenstellen konnten.
Wenn renommierte Hersteller Bremssättel mit falsch ausgerichteter Markierung liefern, wurden sie von mir demontiert und korrigiert.
Heute noch kombiniere ich Einzeldichtungen zu Dichtsätzen, sortiere ich Simmerringe nicht nur nach Maßen sondern auch nach Material und Bauart:
NBR, SIL, POL – Drall – Lippe.
Zylinderkopfdichtungen bieten wir sortiert nach Qualität und Dicke,
Kupplungen nach unterschiedlichem Druck.

Deckt Euch ein, Leute, solange es noch möglich ist.

Alles Gute für die kommenden Unternehmungen!
Edgar und Isolde Treiser

Letzte Nachrichten / Beiträge