Die Entstehung einer französischen Schönheit - Alpine A110

Es geht zurück bis ins Jahr 1975, wo sie vom Stapel in Dieppe lief und nach Deutschland, genauer gesagt nach Mönchengladbach ausgeliefert wurde. Es hatte den Anschein als ob der glückliche Käufer mit dem Wagen sehr viel Spass hatte, da man im nachhinein recht viele kleine Modifikation im Bereich des Motors feststellte...so vergingen ein paar Jahre und etwa 22.000km bis irgendwann wohl die Lust fehlte oder einfach das Interesse schwand. Die schöne Rote wurde einfach auf dem privaten Bauernhof zu den Hühnern in das Außengehege gestellt wo sie bis ca. 1990 den Tieren und den Natureinflüssen ausgesetzt war. Den Zustand kann sich, denke ich, mal jeder vorstellen wenn ein Auto rund 10 Jahre draußen im Hühnerstall steht! Auf jeden Fall blieb das gute Stück nicht lang unentdeckt... auf Anfrage zum Kauf erwiderte der Besitzer allerdings eine Absage. Ungefähr 1 Jahr später klingelte das Telefon: Der Besitzer der Alpine war dran und hatte sich jetzt doch entschlossen zu verkaufen. Es wurde nicht lang überlegt und sie wurde gekauft: Zustand desaströs! (Da das Auto aber fast nur als Polyester besteht, war es noch zu retten):
















Da aufgrund von etwaigen Hausumbauten und mehrerer Autos keine Zeit da war, wurde sie erstmal gut verpackt in eine Halle verfrachtet wo sie dann bis ins Jahr 2003 vor sich hin schlummerte, allerdings diesmal mit unverändertem Zustand! Anfang 2003 wurde dann mit der Restaurierung begonnen. Nach dem erstmal das ganze Innere weichen musste, gefolgt von Motor und Getriebe bis hin zu allen anbauteilen, wurde die Karosse kurzerhand seitlich an die Wand gelehnt, damit man in Ruhe und gut den Unterboden bearbeiten konnte.

(April 2003)



















Erstmal wurden dann die Teile aus Metall geschliffen und lackiert, zudem noch ein paar laminier-arbeiten am Unterboden: (Juli 2003)










Zeitgleich wurde der Motor in seine Einzelteile zerlegt und gesäubert:










Es wurden noch viele Kleinigkeiten gemacht, die ich nun aber nicht alle auflisten möchte, jeden falls war Anfang 2004 folgender Stand:








Dann wurden noch neue Kühlwasserrohre verlegt und das Getriebe wurde nach Zerlegen und Strahlen wieder eingebaut, zudem noch Fahrwerk und Bremsen:














Damit waren dann vorerst alle Arbeiten von unten beendet und es wurde mit dem Innenraum weitergemacht. Es wurden erstmal alle Teppichüberreste und Sonstiges entfernt und gesäubert bevor sie dann zum Lackierer ging...
























Es verging wieder einige Zeit mit vielen Veränderungen, neue Teppiche wurden eingeklebt, Anbauteile wieder eingesetzt, Scheiben wurden eingesetzt, Tank wurde eingebaut, komplette Elektrik wurde neu gemacht und modifiziert, der Dachhimmel wurde neu eingefärbt, das Amaturenbrett wurde neu geschwärzt, Amaturen wurden eingebaut und und und....


















Dann wurden die Türen angepasst und eingebaut sowie das Amaturenbrett fertig verkabelt






Der Motor durfte natürlich auch nicht vernachlässigt werden, so wurde dieser auch wieder komplettiert:










Und schließlich auch eingepflanzt:








Nachdem er dann gottseidank auf Anhieb auch lief, stand dem Tüv Termin nichts mehr im Wege und so bekam Sie Ihre Abnahme incl. H Zulassung:






Natürlich folgte kurz darauf auch die Anmeldung....und so steht sie nun in voller Schönheit da und schreit danach bewegt zu werden!










Es bleibt einfach nur zu sagen das sie sich unwahrscheinlich gut fährt, einen Höllenspass macht und sich dabei einfach nur gut anhört :) Aus alt wurde neu, es stecken viele viele Arbeitsstunden drin, aber es hat sich gelohnt!
Um zum technischen Teil zu kommen, es handelt sich hierbei um eine Alpine A110 1600 SI, sprich ein Motor mit 1600ccm und einer Leistung von etwa 130PS. Da die gesamte Karosse aus Polyester besteht, bringt die gute gerade mal 750Kg auf die Waage! Geplant und im Gange ist ein 2ter Motor mit 2.0L und einer erwarteten Leistung von 185PS. Verbaut wird dort unter anderem die Kurbelwelle aus dem Clio B Sport sowie dessen Pleuel und Kolben!
Ich hoffe euch hat die kleine Bilderstory gefallen...ich könnte zwar noch unzähliges über die wirklich einzelnen Umbauten hier auflisten, aber das würde den Rahmen denke ich mal sprengen!


so far
Sebastian  (Forenname Infinity)