Leidenschaft seit über einem Jahrhundert

Die einzigartige Motorsport-Historie von Renault

Seit mehr als 115 Jahren engagiert sich Renault mit Leidenschaft im Motorsport. 1902 feierte Louis Renault seinen ersten Rennsieg. Im Motorsport entwickelte die Marke wegweisende Innovationen – fortschrittliche Technologien, die ihren Weg auch in die Renault Serienmodelle finden.

 











Renault revolutioniert die Königsklasse

Erfolgsgeschichte: Renault in der Formel 1

 
 
Siegreiches Comeback

1989 kam Renault mit Partner Williams und revolutionärem 3,5-Liter-V10-Saugmotor zurück – und gewann gleich den Vizetitel. Mit dem V10-Konzept setzt die Marke erneut einen Trend, dem alle Hersteller folgten. 1992 sicherte sich Renault Sport mit Williams seinen ersten WM-Titel in der Formel 1. Im darauffolgenden Jahr gewann Renault mit Williams und Alain Prost die Fahrer- und die Konstrukteurs-WM. 1994 verteidigte die Mannschaft erfolgreich den ersten Platz in der Teamwertung. 1995 gewann der Renault V10 mit 3,0 Liter Hubraum 16 von 17 Rennen, Michael Schumacher holte sich damit im Benetton-Renault seinen zweiten WM-Titel. Nach weiteren WM-Titeln mit Williams 1996 und 1997 schloss Renault das V10-Kapitel.

2001 bereitete Renault sein Comeback in der Formel 1 vor und übernahm den Benetton-Rennstall, der 2002 als Renault F1 antrat.

Im neu formierten Werksteam gelang Rohdiamant Fernando Alonso mit seinem Debütsieg in Ungarn 2003 der Durchbruch. 2005 und 2006 wurde der talentierte Spanier mit Renault Fahrer-Weltmeister, in beiden Jahren gewann Renault auch die Konstrukteurs-WM.

2010 begann eine neue Ära. Statt mit einem eigenen Werksteam anzutreten, konzentrierte sich Renault nun voll auf die Rolle des Motorenpartners. Mit riesigem Erfolg: An der Seite von Red Bull Racing gewann Renault von 2010 bis 2013 viermal in Folge die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft. Sebastian Vettel schrieb 2010 als jüngster Formel 1-Weltmeister Geschichte und stieg mit Renault Power zum vierfachen Champion auf.

Renault gehört zu den erfolgreichsten Herstellern in der Königsklasse des Motorsports. Seit dem Einstieg 1977 stand Renault immer wieder mit technologischen Revolutionen und mit großen Erfolgen im Rampenlicht.

Bis zum Ausklang der V8-Ära Ende 2013 eroberte die Marke mit ihren Partnern 12 Konstrukteurs-Weltmeistertitel, 11 Fahrer-Weltmeistertitel, 165 Grand Prix-Siege und 213 Pole Positions. Und schon im ersten Jahr der neuen Turbo-Epoche kamen drei weitere GP-Triumphe hinzu.
 

Lesen Sie mehr über die neue Formel E und Renault im Motorsport