brustem_080629-5050_20080706_2052458821.jpg

Glasfaserverstärkte Kunststoffe - GFK - Glasfaser Verstärkte Kunststoffe

Einführung ins Thema GFK bei Wikipedia

Heutzutage stehen unterschiedliche Fasern und Gewebestrukturen zur Verfügung.
Die Gewebestruktur und Art spielt eine Rolle für die Belastung des Bauteils und die Art der Ausformung. Nicht alle Gewebearten sind auf gewölbten Flächen laminierbar. (Faltenwurf)

  

Die Materialien für die Fasern sind mittlererweile auch vielfältig. (Glasfasern, Kohlenstofffasern, Keramikfasern, Aramidfasern, Naturfasern etc.)

Übersicht Faserverbundwerkstoffe bei Wikipedia

Üblicherweise wird bei der Herstellung von GFK-Teilen eine Negativform des Teils erstellt. Diese wird mit Trennlack beschichtet, damit die Teile sich später von einander lösen lassen. In die Negativform wird dann hineinlaminiert.
Die Schwindung des Materials beim Aushärten sollte bei der Formerstellung bedacht werden.
Sachkundige Hilfe erfährt man z.B beim freundlichen Bootsbauer um die Ecke ;)

Zitat aus dem Forum:
du solltest nicht das zeug aus dem baumarkt nehmen,es hat einen starken schwund und altert schnell.
es gibt Profianbieter wie zb
Lange+Ritter in Gerlingen, die müssten auch im net präsent sein und sagen auch am telefon welches gewebe und harz für welchen anwendungsfall am besten ist.
gruss tom

Bei der A310 treten bei großer Belastung der Karosserie (Abrostung der 4 Querstreben unter den Sitzen prüfen!) Risse in der Mitte, ober- und unterhalb der Türöffnung auf.




Hier noch ein paar Photos vom GFK "Neubau" einer A110  (Nur für Mitglieder)




Letzte Nachrichten / Beiträge