20110205_1062004236_werksdoku_1988_15.jpg


NEWSLETTER N° 37

Hallo und Bonjour an alle treico-Freunde,

Der Newsletter soll eine Firma im Allgemeinen in strahlendem Licht und voller Optimismus präsentieren. Die Ankündigung einer Firmen-Aufgabe ist dazu eine schlechte Wahl. Für mich hat Offenheit unserer Kundschaft gegenüber aber schon immer einen hohen Stellenwert. Gut sieben Monate bleiben noch bis zum Beginn unseres Übergangs ins Privatleben. Es wird uns schwer fallen, denn unser Job war unsere Berufung. Aber wir werden es uns leichter machen, indem wir uns vorrangig Zeit zur Vollendung unserer Berlinette nehmen. Danach sollte eigentlich der Gordini an die Reihe kommen. Aber inzwischen zeigt sich, dass unser „Muli“ die Dauphine - immer bereit wenn es nötig war - eine Sonder-Behandlung erfahren muss.
Dass der Staub auf dem neuen Lack unserer Berlinette VIER JAHRE alt wurde, ist Zeichen dafür, dass die tägliche Arbeit in Büro und Lager stets Vorrang hatte. Nun, Mitte Mai, ist sie aber entstaubt, steht "auf eigenen Beinen" und muss nur noch Kleinigkeiten über sich ergehen lassen. Im Sommer sollen die Arbeiten abgeschlossen sein und darauf die Straßenzulassung erfolgen.

Auch unseren Kunden wollen wir den Abschied erleichtern. Es soll kein abrupter Schluss sein. Dazu dienen unsere AKTIONEN wie - ganz aktuell - das Kühlerangebot, die 4000 Newton Kupplungen für R5 Alpine und A5 Turbo und – erneut noch einmal aufgelegt – die „treico“- Achsfedern. So soll es bis ins Frühjahr 2021 hinein weiter verlaufen. Dann dürfte wohl jedeA110 mit diesen Artikeln ausgerüstet sein.

Das ehemalige Ziel, „alles“ kurzfristig liefern zu können, führte zu hohen Lagerbeständen, auch an Ersatzteilen für Fahrzeuge wie A310 V6 und D500 bis D503 und zu vielen Gebrauchtteilen (ZK, NoWellen von A310 V6).
Diese Kontingente werden wir vorne auf unserer Homepage zum Abholen anbieten (kein Versand).

An dieser Stelle danken wir aus vollem Herzen all denen, die uns inzwischen bekundet haben, dass auch ihnen die "Re-Animation" unserer "Rot-Blauen" nahe liegt.

Alles Gute und auf dass jeder diese schlimme Situation mit dem
Covid19-Virus gesund übersteht.
Edgar und Isolde Treiser

Treico-Webseite


NEWSLETTER N° 36  -  13.06.2019  -  Adieu, treico – salut !


DER ANFANG VOM ENDE
Wie auf unserer Webseite angekündigt, geht es bei uns nun „dem Ende“ entgegen. FÜNFUNDVIERZIG Jahre Firma "treico" - bis Ende 2020 und nicht weiter. Es ist ein Einschnitt, denn die Firma war Jahrzehnte lang „unser Leben“ - seit 1975. Insgesamt war es eine schwere Zeit für uns zwei. Mit vielen Widernissen von außen, hohem finanziellen Aufwand für die Erstellung von Gutachten, Formenbau, Warenzukauf und mit körperlichem Einsatz, als wir in den neunziger Jahren etliche Karosserieteile und unsere drei treico-Kits produzierten.

Der Zuspruch unserer Stammkundschaft hat uns gerade in den letzten Jahren aufgemuntert und gut getan. Ihnen allen gilt unser Dank. Das hohe Engagement einerseits und zunehmende Schwierigkeiten, weiterhin gute Ware zu liefern, sind Fakten, die das stets starke Stress-Niveau weiterhin hoch halten würden: Wir sind aber nicht mehr in der Lage, unsere Kraft ausschließlich für die Firma abzurufen. Bevor alters- oder krankheitsbedingte Ausfälle uns zwingen könnten, die Arbeit nieder zu legen, wollen wir noch „gedrosselt“ weiter machen und überwiegend unser TREICO Eigenprogramm pflegen. Dazu habe ich noch ein paar Projekte für "Berlinette und Gordini" als Überraschung. Schwerpunkt wird aber die Reduktion unseres Lagerbestands sein und dazu sollen auf unserer Webseite zahlreiche SONDERANGEBOTE starten, die jeweils bis zum Abverkauf gelten sollen. Es wird mit Gas- und Kupplungszügen beginnen.

Also bitte dort reinschauen. Das kann kein Fehler sein!

Ein Rückblick auf die Geschichte der von uns ins Leben gerufenen Firma mit interessanten Einblicken und auch manch lustiger Begebenheit soll
bald auf der Treico-Webseite starten.

Alles Gute für die neue „Alpine-Saison“ !
Edgar und Isolde Treiser

 Der Scheunenfund

Scheunenfund einer Renault ALPINE A110 1600S - verbraucht und vor langer Zeit vergessen....

Wird leider ein Traum bleiben. Schade. Es handelt sich bei dem gezeigten Bild um ein Diorama 1/16 - 1/18 von V. Kurch aus Bad Sassendorf.

 

Treico Newsletter 33

 

Hallo und Bonjour an alle TREICO-Freunde,

Stand in der Vergangenheit überwiegend der Preis im Vordergrund, so ist es heute zumeist die Qualität. Wir stellen uns bewusst diesem Thema.
Reklamationen  nehmen so sehr zu, dass wir nun unpopuläre Konsequenzen ziehen, um nicht den Spaß an der Arbeit zu verlieren: problembehaftete Artikel werden nur noch auf ausdrücklichen Kundenwunsch sowie ohne weitere Ansprüche beschafft. Denn gute Ware liefern wir gerne, schlechte am liebsten gar nicht. Manchmal geht’s aber nur über die II. Wahl, die Alpine am „Laufen“ zu halten.

Gleichauf mit der QUALITÄT steht heute die ORIGINALITÄT.
Während Jean Rédélé es gewiss rein pragmatisch entschied, dass der Motor der 1600S in den Halterungen des FIAT 600 hängt, wird bei heutigen Reparaturen und Restaurationen die Grenze für ORIGINALITÄT weitaus enger gesetzt.

Ich erinnere mich an einen Kunden, der die Haltebleche innerhalb der Tür ablehnte, da sie aus Edelstahl gefertigt waren. Die Abgrenzung zwischen ORIGINALITÄT und QUALITÄT kann zu Kuriositäten führen wie den folgenden:

Ich habe den Bericht über Daves A310 in die Leidenschaftsberichte übernommen.

Unterkategorien

Letzte Nachrichten / Beiträge